Eltern-App informiert Väter und Mütter über den Schulalltag

An der Grundschule Neubergweg in Hamburg hat der Rektor Dirk Hoffmann zusammen mit den Eltern der Schüler eine App entwickelt, um Väter und Mütter regelmäßig über wichtige Ereignisse im Schultag zu informieren. Mit der sogenannten Eltern-App sind die Erziehungsberechtigten der Grundschüler nicht mehr darauf angewiesen, dass ihr Kind Einladungen zu Veranstaltungen oder andere wichtige Informationen nicht vergisst. Auch der schnelle Kontakt zur Schulleitung ist für die Väter und Mütter nun über das Smartphone möglich.

Ein technikbegeisterter Rektor und eine kostenlose Softwarelizenz

An der Hamburger Grundschule Neubergweg haben mehrere Eltern die Lehrer darum gebeten, besser über das Schulleben ihrer Kinder informiert zu werden. Denn verpasste Elternabende und fehlendes Wissen über Ausflüge oder Feierlichkeiten in der Schule sind oft darauf zurückzuführen, dass Kinder schnell die Übergabe ausgedruckter Mitteilungen vergessen.

Der Schulleiter Dirk Hoffmann kam wegen seiner Begeisterung für Technik selbst auf die Idee, für die Eltern seiner Schüler eine Informations-App zu entwickeln und die Kommunikation zwischen der Schule und den Erziehungsberechtigten zu verbessern. Weil die Grundschule Neubergweg neben der offiziellen Website im Internet auch über eine beliebte Facebook-Seite verfügt, fand Hoffmann schließlich im Oktober 2015 eine Möglichkeit, um die Väter und Mütter mit wichtigen Hinweisen zum Alltag an der Schule zu versorgen. Mehr als 100 Likes im sozialen Netzwerk berechtigten den Rektor zur kostenlosen Nutzung einer entsprechenden Softwarelizenz. Damit hat die Grundschule in Hamburg jederzeit die Gelegenheit, allen Eltern über die App schnell und unkompliziert Informationen zuzusenden. Dabei stammen die meisten Mitteilungen vom Schulleiter und Erfinder höchstpersönlich.

Nützliche Mitteilungen für alle Eltern mit einem Smartphone

Die Eltern-App der Grundschule Neubergweg informiert Erziehungsberechtigte über die unterschiedlichsten Geschehnisse und Termine, die für die Schüler wichtig sind. Wer die Schulmitteilungen erhalten will, muss lediglich das Programm auf seinem Smartphone installieren. Eine Mitgliedschaft bei Facebook ist nicht notwendig, wenn Eltern die Informationen über die Software des sozialen Netzwerks lesen möchten. Neben Fotos von Schulveranstaltungen und kleinen Artikeln über Umbaumaßnahmen oder vergleichbare Vorgänge übermittelt die Schule mit der App an die Erziehungsberechtigten zum Beispiel auch die Daten zu bedeutenden Gesprächsterminen.

Darüber hinaus will die Grundschule Neubergweg ihr besonderes Informationsangebot nicht nur für Eltern, deren Kinder bereits unterrichtet werden, zur Verfügung stellen. Väter und Mütter, die noch nicht entschieden haben, welche Grundschule ihr Kind besuchen wird, dürfen die Apps ebenfalls nutzen. Somit haben die Erziehungsberechtigten eine interessante Möglichkeit, sich ein Bild von der Hamburger Schule zu machen. Der Schulleiter hofft darauf, mit der App die Attraktivität der Unterrichtsanstalt zu steigern.

Positive Resonanz der Erziehungsberechtigten auf ihre Eltern-App

Laut dem Rektor haben die Eltern der Schüler sehr positiv auf das neue Kommunikationsangebot der Hamburger Grundschule reagiert. Die App eignet sich nicht nur dazu, die Väter und Mütter einseitig zu informieren, sondern bietet den Erziehungsberechtigten außerdem eine einfache Möglichkeit für ein Feedback. Über Anmerkungen zu den jeweiligen Mitteilungen besteht die Gelegenheit, Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten und dadurch bei der Gestaltung des Schulalltags aktiv mitzuwirken. Persönliche Nachrichten an die Grundschule mit Fragen zu den individuellen Angelegenheiten eines Kindes lassen sich mit der Eltern-App ebenfalls problemlos absenden.

 

Eltern-App informiert Väter und Mütter über den Schulalltag
Hat Ihnen der Beitrag gefallen? 🙂