Erhöhte Belastungen für den Öffentlichen Dienst durch Flüchtlinge

Innenminister Thomas de Maizière lobte bei seiner Rede während der letzten Beamtenbund-Tagung die Verlässlichkeit des Öffentlichen Dienstes in der Flüchtlingskrise.

Auch tausende neue Stellen nehmen die Belastbarkeit nicht ab

Es seien zwar bereits Tausende neuer Stellen geschaffen worden. Dennoch bringt der hohe Flüchtlingszustrom die Mitarbeiter häufig an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Entsprechend äußerte sich auch der Beamtenbund-Vize Willi Russ in Köln bei der Jahrestagung des Beamtenbunds (dbb). Das Personal sei vielerorts bereits überlastet. Die neuen Stellen könnten allerdings nicht sofort mit Nachwuchskräften besetzt werden. Deshalb fordert der Minister Flexibilität von Bund, Ländern und Kommunen. Sie müssten vorhandenes Personal umschichten, um kurzfristig neue Ressourcen für die Betreuung der Flüchtlinge gewinnen zu können.

Erhöhte Belastungen für den Öffentlichen Dienst durch Flüchtlinge
Hat Ihnen der Beitrag gefallen? 🙂