Worauf sollten Sie bei der Wahl Ihres Beraters vor dem Abschluss einer PKV für Beamte achten?

Worauf sollten Sie bei der Wahl Ihres Beraters vor dem Abschluss einer PKV für Beamte achten?Die richtige private Krankenversicherung zu finden ist sehr wichtig. Ebenso bedeutend ist es jedoch auch einen hervorragenden Berater zu haben, der Sie dauerhaft bei Fragen rund um Ihre PKV unterstützt.

Was eine gute Beratung und einen Top-Berater ausmachen, möchte ich Ihnen heute aufzeigen.

Wem vertrauen Sie Ihre Krankenversicherung an?

Betreten Sie vor Ort eine Agentur einer bestimmten Versicherungsgesellschaft, um sich dort beraten zu lassen, so handelt es sich oftmals bei den dortigen Beratern zumeist nicht um Angestellte der Versicherung, sondern um selbständige Handelsvertreter.

D.h. Ihr dortiger Ansprechpartner vertritt auf selbständiger Basis das entsprechende Versicherungsunternehmen und vermittelt für die Gesellschaft Verträge, wofür er Provisionen erhält.

Nutze ich in diesem Zusammenhang das Wort „Berater“ darf kein Missverständnis aufkommen, da es sich natürlich um keinen Versicherungsberater im juristischen Sinne handelt, der eine Honorarberatung vornimmt (also von Ihnen Geld für die Beratertätigkeit verlangt und nicht durch eine Versicherungsgesellschaft bezahlt wird).

Lassen Sie sich also von einem Vermittler beraten, der ausschließlich für ein Versicherungsunternehmen tätig ist, so kann dieser selbstverständlich auch nur die Tarife dieser Gesellschaft anbieten.

>>> Jetzt private Krankenversicherung für Beamte kostenfrei & unabhängig vergleichen

Für Sie ist dadurch allerdings eine entsprechende Vorsicht geboten, da Sie keine unabhängige Beratung erwarten dürfen, sondern der Vermittler Ihnen die Krankenversicherung seiner Gesellschaft verkaufen muss, für die er tätig ist. Schließlich wird der Mercedes-Händler Ihnen in der Regel auch keinen BMW empfehlen.

Die Alternative stellt eine unabhängige Beratung dar. Diese kann durch einen Versicherungsmakler erfolgen, der zwar auch von den Gesellschaften bezahlt wird, jedoch nicht von einem bestimmten Versicherungsunternehmen abhängig ist oder einem Honorarberater, bei dem die Vergütung durch Sie (den Kunden) erfolgt.

Beratungsqualität ist bei der PKV für Beamte sehr bedeutend

Beratungsqualität bei der Wahl der privaten KrankenversicherungGrundlegend kann ich Ihnen empfehlen sich auf jeden Fall bei der Suche nach der passenden privaten Krankenversicherung für Beamte beraten zu lassen.

Die Thematik ist äußerst umfassend und es reicht nicht aus, sich auf Testergebnisse oder die Ratschläge von Kollegen zu verlassen.

Dazu sind die Bedürfnisse hinsichtlich des optimalen Versicherungsschutzes bei jedem Menschen zu individuell.

Die Gesundheit ist Ihr höchstes Gut – lassen Sie sich deshalb bei der Suche nach der optimalen PKV Zeit und holen Sie sich den Rat eines PKV-Experten für Beamte ein.

Die Beratungsqualität ist dabei von höchster Bedeutung. Werden Sie sich zunächst darüber klar, ob Ihr Gesprächspartner (Berater) von einer bestimmten Gesellschaft abhängig ist oder Sie neutral informiert.

Gehen Sie mit dem Berater das Bedingungswerk bzw. den Vergleich verschiedener Tarifangebote durch. Lassen Sie sich die Leistungen von A (ambulante Behandlungen) bis Z (Zähne) erläutern. Dabei sollte der Berater exakt auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Tarife eingehen.

Nahezu jede Versicherung ist der Ansicht einen hervorragenden Tarif zu haben, der besser ist als die Mitbewerber. In der Realität hingegen gibt es meiner Meinung nach nicht den „perfekten“ Versicherungsschutz. Jeder Tarif hat Vor- und Nachteile und anhand der Fakten sollten Sie für sich letztlich entscheiden, welche Vorteile Ihnen am meisten zusagen und mit welchen Nachteilen Sie leben können bzw. welche negativen Aspekte für Sie ein Ausschlusskriterium sind.

Am besten gehen Sie also mit einem unabhängigen Krankenversicherungsexperten alle Bedingungsdetails durch und notieren bzw. markieren sich in Ihren Unterlagen exakt die Leistungsunterschiede (Vor- und Nachteile) und nehmen sich im Anschluss an Ihr Gespräch ausreichend Zeit, um sich mit diesen Fakten zu beschäftigen.

Wichtig: Kennen Sie die Nachteile der einzelnen Tarife, wird es Ihnen viel leichter fallen eine Entscheidung zu treffen.

>>> Über 40 Krankenversicherungsgesellschaften für Beamte im Vergleich

Berater, die ausschließlich für eine Gesellschaft tätig sind, neigen natürlich dazu die Vorteile des Tarifes Ihrer Gesellschaft zu benennen und die Nachteile außer Acht zu lassen. Deshalb ist ein unabhängiger Vergleich im Vorfeld einer Beratung immer von Vorteil.

Beachten Sie auch, dass bei den Versicherungsbedingungen ausschließlich das „geschrieben Wort“ zählt. Bei der Abrechnung von Leistungen wird sich Ihr Versicherer später an nichts anderem orientieren als den Bedingungen.

Erwarten Sie also beispielsweise keine Kulanzleistungen. Werden Ihnen solche im Zuge einer Beratung versprochen, sollten Sie höchst skeptisch werden. Ein Berater kann Ihnen viel versprechen – solange Sie diese Zusagen nicht schriftlich erhalten, sind solche Kulanzzusagen wertlos und sprechen nicht für eine gute Beratungsqualität.

Ebenso sollten Sie Argumente z.B. zur Unternehmensform der Krankenversicherungsgesellschaft (pro & contra) und der Beitragsentwicklung anhand von schriftlichen Unterlagen prüfen.

Handelt es sich also um nachweisbare Vorteile oder versucht der Berater bei Ihnen mit bestimmten Thesen z.B. Angst zu schüren, um Ihre Entscheidung in eine bestimmte Richtung zu lenken?

Die entscheidende Frage lautet also: Kann der Berater nur gut reden und verkaufen, oder belegt er Ihnen alle Argumente schriftlich? Auf letzteres sollten Sie unbedingt pochen!

Optimal ist es, wenn der Berater Sie anhand des geschriebenen Wortes durch die Bedingungen navigiert – Ihnen das Bedingungswerk also neutral erklärt und Ihnen dadurch das nötige Fachwissen an die Hand gibt. Nur dadurch werden Sie in die Lage versetzt später völlig eigenständig eine Entscheidung zu treffen.

Natürlich ist es auch immer vorteilhaft verschiedene Berater zu konsultieren.

Lassen Sie sich auch niemals zu einer Entscheidung drängen. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um in aller Ruhe zu entscheiden, welche private Krankenversicherung für Sie ganz persönlich optimal ist.

Stellen Sie Ihrem Berater nach Durchsicht aller Unterlagen jede Frage, die bei Ihnen aufgekommen ist und achten Sie darauf, dass dieser Ihnen geduldig, fundiert und verständlich antwortet.

Tipp:
Lassen Sie sich auf jeden Fall auch von einem unabhängigen Vermittler beraten. Am besten suchen Sie einen Spezialisten für die private Krankenversicherung für Beamte, der Ihnen definitiv einen Vergleich aller Krankenversicherungen erstellen kann.

Dabei ist weniger die räumliche Nähe entscheidend, sondern die Qualifikation. Anhand von Referenzen anderer Beamter können Sie schnell feststellen, ob es sich um einen echten Experten auf diesem Gebiet handelt. Fragen Sie deshalb vor der Beratung nach den entsprechenden Referenzen.

Besonders gut ist es natürlich, wenn dieser Experte wirklich ausschließlich für Beamte im Bereich der PKV arbeitet und nicht nebenbei Kfz-Versicherungen anbietet.

Am Telefon lässt sich eine solche Beratung mit einem Spezialisten bequem durchführen. Besondere Kompetenzen und ein unschlagbares Fachwissen sollten es Ihnen Wert sein sich diese Zeit zu nehmen und Kontakt zu einem solchen neutralen PKV-Spezialisten für Beamte aufzunehmen. Mit diesem gehen Sie dann Ihren Krankenversicherungsvergleich fokussiert durch.

Welcher Service wird Ihnen nach dem Vertragsabschluss geboten?

Serviceleistungen des Beraters bei der Wahl der privaten KrankenversicherungZwar schließen Sie den Vertrag mit der Krankenversicherungsgesellschaft ab, dennoch ist es sehr vorteilhaft, wenn Ihr Berater Ihnen auch in Zukunft mit seinem Wissen zur Verfügung steht.

Bei zahlreichen Krankenversicherungsunternehmen hängen Sie ansonsten später lange in den telefonischen Warteschleifen und Ihre Anliegen werden zwar aufgenommen, jedoch nicht immer sofort gelöst.

Deshalb ist es besser, wenn Sie Ihren Berater ebenfalls anrufen können und dieser sich um Ihre Interessen kümmert und Ihr Anliegen für Sie klärt.

>>> Fordern Sie sich Ihren Vergleich der privaten Krankenversicherungen für Beamte an

Führen Sie sich vor Augen, dass es unabhängig von der Wahl der PKV zu Schwierigkeiten kommen kann. Selbst die für Sie persönlich beste Krankenversicherung wird beispielsweise Leistungen kürzen, wenn der Arzt aus Sicht der PKV die Gebührenordnung auf der Rechnung falsch angewendet hat. Plötzlich erhalten Sie nicht den Ihnen zustehenden vollen Rechnungsbeitrag erstattet.

In diesem Moment sitzen Sie evtl. plötzlich zwischen den Stühlen. Die Versicherung behauptet, dass es sich um einen Abrechnungsfehler des Arztes handelt, während ggf. Ihr Arzt darauf pocht, dass die Rechnung so korrekt ist.

Jetzt benötigen Sie einen sehr guten Berater, der für Sie klärt, welche Maßnahmen sinnvoll sind, damit Sie Ihr Geld erhalten. Vielleicht spricht Ihr Berater mit Ihrem Einverständnis mit der Arztpraxis, um die Situation zu klären oder wendet sich an Ihre Krankenversicherung, um Ihre Interessen durchzusetzen.

Dies ist nur eines von zahlreichen Beispielen, bei denen Ihnen ein kompetenter Berater auch weit über den Vertragsabschluss hinaus helfen sollte. Auch an dieser Stelle können Sie natürlich im Vorfeld durch Referenzen prüfen, wie sich die dauerhafte Zusammenarbeit der Kunden mit dem Berater gestaltet.

Arbeitet dieser für seine Kunden wirklich mit Herz? Oder geht es nur darum Geld für einen Vertrag zu verdienen und Sie sind dann in Zukunft auf sich alleine gestellt?

Fragen Sie deshalb von Beginn an auch nach den zukünftigen Serviceleistungen, welche später keine Kosten für Sie verursachen sollten.

Prüfen Sie auch, wie gut der Berater und sein Team für Sie erreichbar sind und wie schnell dieser z.B. auf Ihre Fragen per E-Mail reagiert. Auf eine gute Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeit sollten Sie Wert legen.

Fazit:

Privaten Krankenversicherung - BeraterwahlBeschäftigen Sie sich nicht jeden Tag mit den privaten Krankenversicherungen für Beamte, ist eine kompetente Beratung im Vorfeld der Entscheidung für eine PKV unablässig.

Holen Sie sich am besten verschiedene Meinungen ein. Vor allem ist es äußerst sinnvoll mit einem unabhängigen Versicherungsvergleich zu arbeiten. Diesen können Sie sich unentgeltlich anfordern und sich daraufhin von einem neutralen Experten speziell für die PKV für Beamte erläutern lassen.

Ihre zukünftige Krankenversicherung wird immer nur die Erstattungen vornehmen, die im Bedingungswerk festgelegt sind. Von daher lassen Sie sich niemals von Kulanzversprechungen oder anderen nicht belegbaren Aussagen von Beratern beeinflussen.

Verlassen Sie sich ausschließlich auf die Fakten (das geschriebene Wort) und bestehen Sie darauf diese mit allen positiven und negativen Aspekten ausführlich erklärt zu bekommen.

Daraufhin nehmen Sie sich die Zeit und bewerten die neuen Erkentnisse. Entscheiden Sie, welche Vorteile Ihnen wichtig sind und welche Nachteile für Sie ein Ko.-Kriterium darstellen bzw. vertretbar sind. Auf welche Leistungen Sie bei der Wahl einer privaten Krankenversicherung für Beamte achten sollten, lesen Sie hier.

Eine hochqualifizierte Beratung durch einen unabhängigen Experten sollte Ihnen wichtiger sein, als die räumliche Nähe. Die Agenturen vor Ort vertreten lediglich eine Versicherung und verkaufen deren Produkte. Sie haben also keinen echten Vorteil beim Berater nebenan – übrigens auch nicht bei den späteren Serviceleistungen.

Wo auch immer Sie einen Berater in Deutschland haben, entscheidend ist, dass dieser Ihnen mit seinem Fachwissen weiterhelfen kann. In der heutigen Zeit lässt sich alles bequem und schnell per Telefon oder E-Mail regeln. Deshalb ist es bedeutend, dass Ihre Anliegen immer schnell und fachlich kompetent gelöst werden. Dies spart Ihnen in Zukunft Laufwege, Zeit und Ärger!

Lassen Sie sich deshalb Referenzen anderer Beamter (am besten über Jahre) vom Berater zeigen. Nur so können Sie sicherstellen, dass neben der Beratungsqualität auch eine dauerhafte Betreuung bei allen Fragen rund um Ihre Krankenversicherung für Beamte für Sie gewährleistet ist und Sie Ihre PKV in gute Hände legen.

>>> Private Krankenversicherung für Beamte: Jetzt unabhängigen Vergleich anfordern!

Lesen Sie auch:
Welche Krankenversicherung ist die richtige für Beamte
Private Krankenversicherung Beamtenanwärter – Besser gesetzlich oder privat?

Folge uns auf Facebook

Worauf sollten Sie bei der Wahl Ihres Beraters vor dem Abschluss einer PKV für Beamte achten?
Hat Ihnen der Beitrag gefallen? 🙂