Woran erkennen Sie einen guten PKV-Experten für Beamte?

Woran erkennen Sie einen guten PKV-Experten für Beamte?Die private Krankenversicherung für Beamte ist ein sehr betreuungsbedürftiges Produkt. Es reicht nicht aus, eine Entscheidung für eine bestimmte PKV zu treffen: Stehen Sie danach ohne fachlichen Rat da, kann es oftmals zu Ärgernissen und finanziellen Zuzahlungen im Krankheitsfall kommen.

Natürlich bieten die Krankenversicherungsgesellschaften auch Hotlines an, die Sie anrufen können, um Ihre Fragen zu stellen. Dennoch ist es äußerst hilfreich einen unabhängigen Berater an der Hand zu haben, der im Zweifelsfall nicht ausschließlich die Position der Krankenversicherung vertritt, sondern beispielsweise zwischen Ihnen, den Ärzten und der PKV vermittelt.

Weshalb Sie großen Wert auf eine dauerhaft gute Betreuung Ihrer private Krankenversicherung für Beamte legen sollten

Dies kann z.B. nötig sein, wenn es zu Unklarheiten hinsichtlich einer ärztlichen Rechnung kommt, die von Ihrer Privatversicherung aufgrund der verwendeten Abrechnungspunkte Ihres Arztes aus der Gebührenordnung so nicht akzeptiert wird. Plötzlich stehen Sie als Kunde zwischen der privaten Krankenversicherung und Ihrem Arzt.

Die PKV kürzt Ihren eigentlichen auszuzahlenden Betrag, während Ihr Arzt diese Kürzung für falsch hält und eine Korrektur der Rechnung nicht vornehmen möchte. Fakt ist, solche Fälle sind heute Alltag und kommen in der Praxis des öfteren vor. Auch Sie als Beamter in einer Privatversicherung können im Krankheitsfall mit einer solchen Situation konfrontiert werden.

Doch wer ist nun im Recht? Sie als Kunde sind zunächst der Leidtragende. Ihnen fehlt das Geld, welches durch die PKV gekürzt wurde. Dies verärgert natürlich viele Beamte; mancher wechselt daraufhin sogar die private Krankenversicherung, steht jedoch bei der neuen PKV wenige Monate später erneut vor dem identischen Problem.

>>> Fordern Sie sich Ihren Vergleich der privaten Krankenversicherungen für Beamte an

Genau aus diesem Grund ist u.a. die Betreuung Ihrer Privatversicherung durch einen unabhängigen Experten für die private Krankenversicherung für Beamte so wertvoll. Dieser kennt sich mit exakt diesen Situationen aus und kann Ihnen oftmals helfen eine Lösung zu finden.

Im geschilderten Fall lässt sich nicht pauschal sagen, wer im Recht oder Unrecht ist. Die Gebührenordnungen für Ärzte (GOÄ) regeln klar, wie Ärzte Ihre Rechnungen stellen dürfen. Rechnet der Arzt nicht nach diesen Vorgaben ab, müssen die Krankenversicherungen natürlich eingreifen im Sinne aller Kunden. Vergleichen Sie dies mit einem Handwerker, der eine Stunde tätig ist, Ihnen letztlich aber eine Rechnung über 5 Stunden schreibt. Ich gehe davon aus, dass Sie diese nicht begleichen würden.

Genau dies gilt auch für ärztliche Rechnungen. Stimmen diese wirklich nicht mit den Gebührenordnungsrichtlinien überein, so muss die private Krankenversicherung Sie auf den Fehler aufmerksam machen und die Zahlung zunächst zurückstellen. Diese Verpflichtung trägt die PKV alleine schon in Bezug auf die Beitragsstabilität gegenüber allen anderen Kunden in Ihrem Tarif.

Auf Ihrer Leistungsabrechnung nennt Ihre Privatversicherung auch die Gründe, weshalb es zur entsprechenden Kürzung kommt. Gehen Sie mit dieser Begründung zum Arzt, trägt dies allerdings nicht immer Früchte, weil die Arztpraxen oder Krankenhäuser häufig anderer Meinung sind und keiner Korrektur zustimmen.

In diesem Moment gilt es jetzt zu klären, wie der Sachverhalt sich in jedem individuellen Fall darstellt.

Ist das Gebührenordnungsrecht so deutlich, dass es zu einer Rechnungskorrektur seitens der Arztpraxis kommen muss? Oder gibt es Gerichtsurteile auf die sich gegenüber Ihrer Krankenversicherung verweisen lässt, die eine solche ärztliche Abrechnung zulassen?

Für Sie als Kunden sind diese Fragen alleine äußerst schwierig zu klären, da Ihre tägliche Arbeit als Beamter in der Regel diese Themenfelder nicht betrifft. Aus diesem Grund ist es nun äußerst praktisch, wenn Sie einen unabhängigen Fachmann anrufen können, der Ihnen diese schwierige Situation abnimmt und gemeinsam mit Ihnen die nächsten Schritte erörtert.

So kann Ihr Krankenversicherungsexperte für Beamte mit dem Sachbearbeiter bei Ihrer PKV sprechen, um eine Lösung für Sie zu finden oder gemeinsam mit Ihnen einen Brief an den Arzt entwerfen, der die Situation darlegt und auf entsprechende Rechtsprechungen verweist, die seiner Abrechnung widersprechen. Natürlich ist ein PKV-Experte kein Jurist und darf dementsprechend keine Rechtsberatung durchführen, dennoch kann er Ihnen eine große Hilfe sein, um den Konflikt unkompliziert in Ihrem Sinne zu lösen.

Nicht immer muss es sich um strittige Abrechnungen handeln. Oftmals überweist Ihnen Ihre Krankenversicherung nicht den Geldbetrag, der Ihnen eigentlich zusteht, weil beispielsweise nur eine Verordnung oder ein Rezept fehlt. Haben Sie aufgrund einer Verspannung 6 Massagen in Anspruch genommen, werden diese natürlich nur bezahlt, wenn die ärztliche Verordnung Ihrer Beamten-PKV zusammen mit der Rechnung vorliegt.

Doch auch schon bei solchen Kleinigkeiten kann es oftmals zu Ärger und Irritationen kommen, da es manchmal gar nicht so leicht ist im Fachjargon der Krankenversicherungen zu erkennen, was diese eigentlich von Ihnen möchte. Auch hier kann ein schneller Expertenrat äußerst hilfreich sein.

Wodurch zeichnet sich ein Krankenversicherungsspezialist für Beamte aus?

Einen guten PKV-Experten zeichnet es somit nicht nur aus, Sie unabhängig vor dem Abschluss Ihrer privaten Krankenversicherung für Beamte zu beraten. Dieser ist auch während der Vertragslaufzeit für Sie ansprechbar und findet gemeinsam mit Ihnen Lösungen, sobald es im Alltag zu kniffligen Situationen mit Ihrer Beamtenversicherung kommt.

Unabhängigkeit ist dabei natürlich ein ebenso wichtiger Gesichtspunkt, wie eine gute Erreichbarkeit und beste Fachkenntnisse. Googlen Sie am besten nach einem Experten für die Krankenversicherung für Beamte und lassen Sie sich schon vor der Entscheidung für eine bestimmte PKV eingehend beraten. Ein solcher Experte wird vielleicht nicht bei Ihnen vor Ort zu finden sein. Dies sollte Sie in der heutigen Zeit jedoch nicht stören, da sich eine eingehende Beratung auch sehr gut telefonisch durchführen lässt.

Achten Sie darauf, welche Referenzen der Krankenversicherungsspezialist von anderen Beamten vorzuweisen hat. Lassen Sie sich z.B. einen entsprechenden Link zur Webseite geben, auf dem Sie Kundenmeinungen zu seiner Arbeit nachlesen können.

>>> Hier erhalten Sie Ihren kostenfreien & unverbindlichen Vergleich der PKV für Beamte

Im Zuge einer Beratung sollte der Experte mit Ihnen verschiedene Bedingungswerke von Krankenversicherungen, die generell zu Ihnen passen, durchgehen und dabei keine Kulanzversprechen treffen oder Aussagen machen, die nicht nachweisbar sind. Achten Sie darauf, dass ausschließlich das geschriebene Wort von Bedeutung ist, da alle netten Floskeln darum herum im späteren Leistungsfall für Sie wertlos sind.

Deshalb zeichnet sich ein Spezialist für die Beamtenversicherungen durch das verständliche Erläutern der Fakten aus, sodass Sie sich daraufhin mit den Unterlagen in Ruhe hinsetzen können und selbst in der Lage sind eine unbeeinflusste Entscheidung für die richtige Krankenversicherung treffen zu können.

Die beste private Krankenversicherung für Beamte gibt es aus meiner Sicht dabei nicht. Die PKV muss exakt zu Ihren Bedürfnissen passen. Optimalerweise fordern Sie sich im ersten Schritt einen unverbindlichen Krankenkassenvergleich für Beamte an und gehen diesen dann mit dem Spezialisten durch.

Fragen Sie auch, welche Unterstützung der Berater Ihnen nach dem Abschluss eines Krankenversicherungsvertrages bietet und prüfen Sie von Beginn an, wie gut seine Erreichbarkeit ist und wie schnell z.B. Ihre E-Mails beantwortet werden. Für Sie wird es dauerhaft sehr hilfreich sein, wenn Sie Ihren Berater jederzeit bei Problemen bequem kontaktieren können und dieser sich daraufhin um die Lösung für Sie kümmert. Dadurch ersparen Sie sich im Laufe der Jahre wertvolle Zeit und müssen sich nicht ständig den Kopf über Ihre Krankenversicherung zerbrechen.

Natürlich gilt es auch zu schauen, ob es sich um einen Versicherungsberater handelt, der von Ihnen bezahlt wird oder einen Makler, welcher von der entsprechenden Gesellschaft entlohnt wird (die Sie gewählt haben). Klären Sie also unbedingt frühzeitig, ob für Sie irgendwelche Kosten aufkommen.

Fazit:
Einen PKV-Experten für Beamte erkennen Sie an einer hohen fachlichen Kompetenz speziell im Bereich der privaten Krankenversicherungen. Bestenfalls konzentriert er sich ausschließlich auf wenige Versicherungssparten und bietet beispielsweise keine Autoversicherungen an, sondern ist auf das Thema private Krankenversicherung speziell für Beamte fokussiert.

Ein hervorragender Berater versucht Sie auch nicht bei der Entscheidung für eine bestimmte Privatversicherung zu beeinflussen, sondern erläutert Ihnen in Ruhe und sehr ausführlich die Fakten der verschiedenen Tarife am Markt. Sein Ziel sollte es immer sein, Ihnen das Fachwissen verständlich an die Hand zu geben, um Sie in damit in die Lage zu versetzen, eigenständig eine Entscheidung treffen zu können.

Darüber hinaus ist es sehr bedeutend, dass Ihr Berater oder Makler auch nach Ihrer Entscheidung für eine bestimmte Privatversicherung Ihnen weiterhin mit seinem Fachwissen zur Verfügung steht und Sie dauerhaft betreut.

Die private Krankenversicherung für Beamtenanwärter, Referendare und Beamte ist ein sehr betreuungsintensives Produkt. Leistungskürzungen bei ärztlichen Rechnungen, fehlende Verordnung oder Rezepte – es gibt viele Faktoren, die zu Fragen verleiten. Oft handelt es sich nur um Formalitäten, die geklärt werden müssen. Manchmal benötigen Sie jedoch auch einen Vermittler zwischen Arztpraxis und Krankenversicherung.

Letztlich können Sie sich auch eigenständig für eine PKV für Beamte entscheiden. Allerdings kann es ohne einen langfristigen, guten und unabhängigen Berater bei anfallenden Krankheitskosten zu zeitraubenden Problemen kommen.

Halten Sie deshalb schon vor dem PKV-Abschluss Ausschau nach einem PKV-Experten für Beamte der Ihnen dauerhaft zur Seite steht. Dieser muss nicht bei Ihnen vor Ort ansässig sein. Meiner Ansicht nach ist die Fachkompetenz deutlich bedeutender als die örtliche Nähe. Heute lässt sich alles bequem, schnell und unkompliziert per Telefon oder E-Mail klären.

Entscheidend ist, dass der Berater für Sie unkompliziert erreichbar ist und über das Wissen verfügt, um Ihnen unmittelbar helfen zu können.

>>> Jetzt vergleichen: Über 40 Gesellschaften für Beamte ==> neutral & unabhängig

Lesen Sie auch: Vorteile der privaten Krankenversicherung für Beamte

Folge uns auf Facebook

Woran erkennen Sie einen guten PKV-Experten für Beamte?
3.5 (70%) 2 votes